Was macht gute Technikvisualisierung aus?
Georg Fuhrmann - Feb 17, 2020

Was macht gute Technikvisualisierung aus?

Sie haben Fragen zum Thema?

Visualisierung am Computer auf Basis von 3D Daten, hat sich in den letzten 20 Jahren etabliert. Das durchgängige Vorhandensein von 3D Daten in der Entwicklung und Konstruktion begünstigt und vereinfacht die CGI Produktion (Computer Generated Imagery).

Die Technikvisualisierung ist ein eigenes und sehr breites Feld der CGI Visualisierung, das von der einfachen Betriebsanleitung bis zur hochemotionalen Technikdarstellung reicht.

WORIN LIEGEN DIE BESONDEREN HERAUSFORERUNGEN DER TECHNIKVISUALISIERUNG?

 

Bei einer „normalen“ CGI Produktvisualisierung steht meist nur die möglichst attraktive Inszenierung des Produktes im Fokus. In Marketingproduktionen ist es oft so, dass der Kontext wichtiger ist als das Produkt selbst, weil man auf einer emotionalen Ebene Assoziationen erzeugen will. Das kann man bei technischen Visualisierungen auch machen, dazu kommt aber die große Herausforderung echte Funktionalität zu zeigen.

Man kann diese Komplexität grob in zwei Gruppen unterteilen: Technische Komplexität und inhaltliche Komplexität.

Natürlich gibt es immer noch Produkte, die sehr simpel aufgebaut sind und nur eine Funktion haben. Diese brauchen aber auch keine technische Produktvisualisierung. Wobei es auch hier Ausnahmen gibt. (siehe Link) Unter technische Komplexität fallen heute fast alle Produkte und Maschinen oder auch nur Teile davon. Die Bauteilkomplexität und die Anzahl der Bauteile können eine Herausforderung sein. Im Maschinenbau geht es hier vom Handwerkzeug (Bohrmaschine, etc) bis zu Produktionsstrassen, die ganze Hallen füllen.

Im Vergleich zur reinen Produktdarstellung von außen, will man bei der technischen Visualisierung „hineinsehen“ und Dinge zeigen, die man normal nicht zu sehen bekommt. Am besten dann noch im Betrieb mit der kompletten Funktionalität. Die zweite Herausforderung ist, die 3D Modelle funktionsfähig zu bekommen. Kinematiken aus dem CAD lassen sich nicht immer übernehmen. Die verarbeiteten Rohstoffe, wie z.B. Fäden, Flüssigkeiten, Tabletten, Weizenkörner, etc. müssen sich korrekt verhalten.

BLOG_JD_Cropflow

Visualisierung des Verarbeitungsprozesses in einem Mähdreschers - © John Deere

Bei so großen Maschinen mit tausend Einzelteilen wird auch die Handhabung von großen Datenmengen in CGI zu einer weiteren Herausforderung. Diese Maschinen haben somit auch eine hohe, inhaltliche Komplexität.

Es gibt aber noch einen Bereich der technischen Visualisierung, der eine hohe inhaltliche Komplexität besitzt, ohne eine Maschine zu sein. Z.B. die Darstellung von vernetzten Diensten und Dienstleistungen. Fahrzeuge und im Besonderen E-Fahrzeuge sind hochgradig mit ihrer Umwelt und zahllosen Diensten verknüpft.

BLOG_Taycan_Oekosystem___TA20Q2AGR0031_01_low

 Visualisierung der Infrastruktur eines Elektrofahrzeugs © Porsche

Infrastrukturvisualisierungen ist ein weiteres Beispiel. Bei der Visualisierung von Software und ihre Bedienung stößt man schnell an Grenzen. Die Eigenheit von Software mit zum Teil tief verschachtelten Bedienkonzepten in Verbindung mit ihren Auswirkungen an und in Maschinen kann sehr leicht verwirrend werden. Das Cockpit und die Bedienpanels eines modernen Traktors sind so komplex und haben so viele funktionale Auswirkungen auf die Maschine, dass sie selbst in Animationen nur schwer zu vermitteln sind. 

Einige Fragen am Anfang eines Projektes liefern Hinweise auf die zu verwendende Visualisierungstechnik:

  • Welche Daten habe ich zur Verfügung?
  • Soll es eine statische Darstellung sein?
  • Habe ich Funktionsabläufe, die ich zeigen will?
  • Welchen Detailgrad möchte ich zeigen? Will ich wirklich jedem alles zeigen? IP Schutz!

CGI + TECHNIKVISUALISIERUNG + ALL +

Sie haben Fragen zum Thema?
Georg Fuhrmann

Written By Georg Fuhrmann

CEO at Lightshape

Leave a Comment